Pressemitteilungen

Hilfe von Frau zu Frau


Soroptimist International Club Fünfseenland stärkt Frauenrechte

Starnberger Merkur / Samstag 15.6.2019

Starnberg – Regional, national und global Frauen unterstützen – das ist die Mission der Nichtregierungsorganisation Soroptimist International (SI). In der Region Starnberg setzt sich der SI Club Fünfseenland für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen ein. Mit drei Projekten bewirbt sich der Club in der Kategorie „Erwachsene und Familie“ für den Lions Sozialpreis.

Die Projekte: Der SI Club Fünfseenland unterstützt das Ambulante Kinderhospiz in München und den Verein „Frauen helfen Frauen“. Außerdem ist der Club Fördermitglied des im Bau befindlichen neuen Münchner Museums „Biotopia“.

So funktioniert’s: Das Ambulante Kinderhospiz in München begleitet Ungeborene, Neugeborene, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die von einer lebensbedrohlichen Erkrankung oder Behinderung betroffen sind. Die Betreuung erfolgt von der Diagnose bis zum Tod, im Krankenhaus und zuhause. Der SI Club Fünfseenland konnte im November 2018 eine Spende in Höhe von 2000 Euro an das Ambulante Kinderhospiz und seine Zweigstelle in Herrsching übergeben und so die Betreuung der schwerkranken jungen Menschen unterstützen. Die Spende soll dabei helfen, Betroffenen Unterstützung zu geben, wenn Krankengelder und andere öffentliche Gelder nicht ausreichen. Besonders Mütter seien einer hohen Belastung ausgesetzt, da sie Familie, Beruf und Haushalt in einer solchen Ausnahmesituation oft bis zum Rande der Erschöpfung meistern müssen, sagt Beate Haimerl-Neubauer vom SI Club Fünfseenland.

Auch den Verein „Frauen helfen Frauen“ fördert der SI Club mit finanziellen Mitteln. „Der Verein ist im Landkreis Starnberg nicht sehr bekannt“, sagt Haimerl-Neubauer. „Mit unseren Aktivitäten, wie dem jährlich zweimal stattfindenden Kinotag, und mit Öffentlichkeitsarbeit helfen wir, die Institution publik zu machen, um Frauen in Not eine diskrete und wirksame Anlaufstelle zu geben.“ Die Organisation unterstützt Frauen, die häuslicher Gewalt ausgesetzt sind. In Kooperation mit der Polizei leistet „Frauen helfen Frauen“ unbürokratisch Hilfe und bietet den Opfern Schutz.

Das dritte Projekt, mit dem sich der SI Club Fünfseenland für den Lions Sozialpreis bewirbt, ist die Unterstützung des neuen Museums „Biotopia“. Dabei handelt es sich um eine Neuerfindung und Erweiterung des Museums Mensch und Natur am Schloss Nymphenburg in München. Es soll Menschen an viele der drängendsten Fragen unserer Zeit heranführen. Damit fördert der Club die Wissenschaftlerin Prinzessin Auguste von Bayern in ihrem Vorhaben, Beziehungen zwischen Menschen und anderen Lebewesen zu erforschen, zu hinterfragen und neu zu gestalten.

Sie stecken dahinter: Mit weltweit mehr als 3000 Clubs und insgesamt rund 80 000 weiblichen Mitgliedern ist Sorptimist International eine der größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Das Netzwerk befasst sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertritt die Position von Frauen in der öffentlichen Diskussion. Ansprechpartnerin beim Club ist Beate Haimerl-Neubauer. Die regionale Zweigstelle hat derzeit 18 Mitglieder und feiert am Samstag, 29. Juni ihr 25-jähriges Jubiläum im Schloss Kempfenhausen.  cia


Top